EMail Druckbutton anzeigen?

Veranstaltungen

Veranstaltung 

Titel:
Eisenbahn- und montanhistorische Wanderung im Schelderwald
Wann:
11.08.2012
Wo:
Dillenburg-Nanzenbach - Dillenburg-Nanzenbach
Kategorie:
Exkursion

Beschreibung

150 Jahre Eisenbahn im Dillgebiet:

Eisenbahn- und montanhistorische Wanderung in den Schelderwald am 11. August

Treffpunkt: 11:00 Uhr am Gemeinschaftshaus Dillenburg-Nanzenbach

Exakt vor 150 Jahren hat die Eisenbahn das Land an der Dill an die große weite Welt angebunden. Gab es anfang hier nur die Strecke, die direkt dem Flüsschen folgte, so fuhr schon zehn Jahre später, 1872, der erste Zug in den Schelderwald. Den Transport der hier in den Gruben abgebauten Eisenerze zu erleichtern, was fast ein Vierteljahrhundert lang ausschließlich der Zweck dieser Nebenbahn.


Fast vier Jahrzehnte lang endete sie als Stichbahn am „Nikolausstollen“. Erst 1911, nachdem zuvor in Oberscheld ein neuer modernen Kokshochofen angeblasen worden war, wurde sie über die Wasserscheide an Hirzenhain vorbei bis Wallau verlängert, um dort Anschluss an die Marburg-Siegener Bahn zu finden.  Dabei gab es ab der Station „Herrnberg“ mitten im Schelderwald so viel an Höhe zu gewinnen, dass hier bis in die 20er Jahre hinein zunächst Zahnradloks den Betrieb bewältigten.


Die letzten Züge passierten den „Herrnberg“, freilich schon längst im Reibungsbetrieb, übrigens vor exakt 25 Jahren. Ende Mai 1987 wurde der Betrieb eingestellt, die Gleise in den Jahren danach abgebaut.


An all die Geschehnisse soll eine eisenbahn- und montanhistorische Wanderung erinnern, die am Samstag, dem 11. August, stattfindet. Treffpunkt dafür ist um 11 Uhr am Gemeinschaftshaus Dillenburg-Nanzenbach. Hauptziel ist der „Herrnberg“. Die Route führt zudem an mehreren Kupfer- und Eisenerzgruben vorbei. Sie ist gut fünf Kilometer lang. An den jeweiligen Standorten informiert der Lokalhistoriker Uli Horch über deren Geschichte.


Die Wanderung findet in Zusammen mit der Stadt Dillenburg und der Geschäftsstelle des Geoparks Westerwald-Lahn-Taunus statt. Sie ist für die Teilnehmer kostenlos. Am Ende können sie sich in Nanzenbach zudem noch was bieten lassen: das Dorffest, das von allen Vereinen gemeinsam ausgerichtet wird. (Text+Foto: Uli Horch)

Foto: Einer der letzten Züge am Herrnberg, Frühjahr '87

Veranstaltungsort

Karte
Ort:
Dillenburg-Nanzenbach
Straße:
-
PLZ:
35690
Stadt:
Dillenburg-Nanzenbach
Land:
Land: de

Beschreibung